4950

Verordnung über gesetzliche Handelsklassen für Schweineschlachtkörper (Schweineschlachtkörper-Handelsklassen­verordnung – SchwHKlV)

Vom 16. August 1990

(BGBl. I S. 1809), zul. geänd. durch Art. 1 der VO zur Änd. eier- und fleischhandelsrechtlicher VOen vom 17.6.2014 (BGBl. I S. 793)
nicht-amtliches Inhaltsverzeichnis

Auf Grund des Artikels 2 der Ersten Verordnung zur Änderung der Verordnung über gesetzliche Handelsklassen für Schweinehälften vom 4. Juli 1989 (BGBl. I S. 1440), der durch Artikel 1 Nr. 2 der Verordnung vom 25. Juni 1990 (BGBl. I S. 1201) geändert worden ist, wird nachstehend der Wortlaut der Verordnung über gesetzliche Handelsklassen für Schweinehälften in der ab 1. Januar 1991 geltenden Fassung bekanntgemacht. Die Neufassung berücksichtigt:

1.

die am 1. April 1987 in Kraft getretene Verordnung vom 18. Dezember 1986 (BGBl. I S. 2624),

2.

den am 1. Januar 1991 in Kraft tretenden Artikel 1 der eingangs genannten Verordnung, der durch Artikel 1 Nr. 1 der Verordnung vom 25. Juni 1990 (BGBl. I S. 1201) geändert worden ist.

Die Rechtsvorschriften wurden erlassen auf Grund

zu 1.

des § 1 Abs. 1 und 3 Satz 1 sowie des § 2 des Handelsklassengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. November 1972 (BGBl. I S. 2201),

zu 2.

des § 1 Abs. 1 und 3 Satz 1 Nr. 1 sowie des § 2 Abs. 1 und 2 Nr. 1, 2 und 6 des Handelsklassengesetzes.

Die Bekanntmachung der Neufassung der Verordnung über gesetzliche Handelsklassen für Schweinehälften vom 10. Juli 1989 (BGBl. I S. 1443) ist gegenstandslos.