53. Modul September 2020

Für eine hochwertige Qualität sorgen

Das neue Prüfverfahren in der stationären Pflege - Seien Sie vorbereitet – Kap. 4 P

Das neue Prüfverfahren zur Erfassung, Messung und Prüfung der Qualität in der stationären Pflege ist aktuell eine der größten Herausforderungen für stationäre Einrichtungen der Altenhilfe. Die eigene Qualität zu messen, dadurch quasi direkt erfahrbar zu machen und mit diesen Ergebnissen künftig direkt im Alltag zu arbeiten, erfordert ein neues Denken. Der vorliegende Beitrag zeigt Ihnen, wie die Umsetzung der neuen Anforderungen in der Praxis gelingen kann.

Die integrierten Checklisten, Muster-Formulare und Übersichten können gerne als Arbeitshilfen für den Praxisalltag genutzt werden.

Nicole Ott

Mitarbeiter führen

Erfolgreich delegieren – Kap. 5 D

Jeder Pflegebedürftige erhält eine individuelle Pflege. Als Pflegedienstleitung legen Sie dafür die Pflegemaßnahmen fest – und delegieren sie an Ihre Pflegefachkräfte. Doch erfolgreich delegieren ist mehr als „bloß“ das Zuweisen von einzelnen Aufgaben. Vielmehr geht es um das Fördern und Fordern jeder einzelnen Pflegekraft. Dadurch steigern Sie die Mitarbeiterzufriedenheit, erhöhen die Qualität der Pflege und entlasten sich selbst. Nutzen Sie dafür die vier Phasen des Delegierens.

Brigitte Miller

Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser - Kap. 5 K

Vertrauen ist der wichtigste Faktor einer gesunden Beziehung zwischen Mitarbeitern und Führungskraft. Eine vertrauensvolle Beziehung hat zahlreiche Vorteile: Teams arbeiten engagierter und selbstverantwortlicher, Mitarbeiter unterstützen sich gegenseitig und die Krankenquote ist geringer. Führungskräfte haben mehr Zeit für Wesentliches, da sie weniger kontrollieren müssen und sie haben mehr Einflussmöglichkeiten auf ihre Teammitglieder. Doch Vertrauen ist schneller zerstört als aufgebaut! In diesem Artikel erfahren Sie, wie Vertrauen entsteht und was die Führungskraft tun kann respektive unterlasen sollte, damit ein vertrauensvolles Miteinander entsteht und bestehen bleibt.

Anabel Schröder

Kurzzeitcoaching – Probleme selbst lösen lassen - Kap. 5 K

Probleme treten auf – und zwar immer wieder: bei der Durchführung der Pflege, bei der Nutzung technischer Hilfsmittel, in der Interaktion mit den Pflegebedürftigen, den Teamkollegen, den Angehörigen. Und jedes Problem will gelöst werden. Aber bitte nicht von Ihnen allein. Zapfen Sie lieber die Problemlösungskompetenzen Ihrer Pflegefachkräfte an. Damit Sie eigenständig das Problem bewältigen kann – und Sie zukünftig entlastet bleiben. Mit der Strategie des Kurzzeitcoachings gelingt dies schnell und mühelos.

Brigitte Miller